Profimannschaft 30.05.2015, 11:18 Uhr

FINK: "DAS ALLES SAGT MIR EXTREM ZU!"

Thorsten Fink ist am Samstagvormittag offiziell als Trainer des FK Austria Wien ab der kommenden Saison 2015/16 präsentiert worden. Der 47-Jährige wurde im Beisein von Präsident Wolfgang Katzian, AG-Vorstand Markus Kraetschmer und Sportdirektor Franz Wohlfahrt bei Blitzlichtgewitter den Medien vorgestellt. Wir haben die wichtigsten Aussagen für Euch zusammengefasst. Plus: Video!

Fink: "Das alles sagt mir extrem zu!"

Mit Thorsten Fink kommt ein Fachmann, der in seiner Karriere schon mehrfach herausragende Arbeitet leistete. Etwa führte der 47-Jährige den FC Basel zweimal zum Meistertitel in der Schweiz (einmal Cupsieger) und zweimal in die UEFA Champions League. Zudem arbeitete er als Trainer der RB Juniors (Aufstieg) und als Co-Trainer der Salzburger Profis unter Giovanni Trappatoni. Weiters betreute Fink den FC Ingolstadt (Aufstieg), den Hamburger SV (als Letzter übernommen, schaffte Nicht-Abstieg und später Platz sieben) und eben den FC Basel sowie zuletzt APOEL Nikosia (einvernehmliche Trennung auf dem Weg zum Meistertitel).

Als Spieler wurde er unter anderem Champions-League-Sieger mit dem FC Bayern, zudem Weltpokalsieger, vierfacher deutscher Meister und dreifacher DFB-Pokalsieger.

Am Samstag wurde Fink bei großem Medien-Aufkommen (elf TV-Teams, über 40 Journalisten, zahlreiche Fotografen) präsentiert. 

Thorsten Fink über...

... seine neue Aufgabe: "Ich bedanke mich, dass ich die Möglichkeit habe, diesen Traditionsklub mitführen, trainieren zu dürfen. Ich habe schon einmal in Österreich gearbeitet und natürlich mitbekommen, dass das hier ein absolut toller Klub ist. Franz Wohlfahrt hat mich mit seiner Art, mit seinem Konzept sofort überzeugt. Mir blieb somit eigentlich gar nichts anderes übrig, als hier sofort zu unterschreiben (lächelt)."

... den Grund, warum er auf eine Ausstiegsklausel verzichtet hat: "Ich wollte keine Ausstiegsklausel. Ich will hier langfristig arbeiten. Das ist mein Ziel."

... die nächsten Schritte: "Wir sind in den letzten beiden Jahren national ein bisschen hinterhergehinkt, hatten aber davor eine tolle Zeit mit dem Meistertitel und der Qualifikation für die UEFA Champions League. Es gilt jetzt aber, nach vorne zu blicken, wir haben in der Zukunft wieder was vor, hier entsteht einiges. Mit einem tollen neuen Stadion und einem Kader, den wir so entwickeln wollen, dass wir erreichen, was wir erreichen möchten. Das alles sagt mir extrem zu. Ich habe die Möglichkeit, hier mitzugestalten. Ich freue mich auf die Aufgabe."

... Eigenschaften, die unter ihm wichtig sind: "Wichtig ist für mich Teamwork. Ich will aber auch, dass wir Leidenschaft, Passion, Visionen und Ziele haben. Gemeinsames Arbeiten ist mir aber sehr wichtig. Und: Als Trainer muss man natürlich auch konsequent sein."

... die gemeinsame Spielphilosophie: "Das Wichtigste ist: Wir wollen agieren, nicht reagieren. Offensiv spielen, den Ball haben, schnell in die Spitze kommen. Auf gewissen Positionen das Eins-gegen-Eins suchen."

... Ziele: "Genauere Ziele werden wir uns erst stecken, wenn der Kader endgültig feststeht und wir uns in der Vorbereitung befinden. Aber wir sind zuversichtlich, dass wir konkurrenzfähig in die Zukunft gehen. Schon jetzt kann ich sagen, dass es mir immer wichtig ist, ein hungriges Team zu haben. Ich habe es sowohl als Spieler als auch als Trainer erlebt, wie die Herausforderung aussieht, mit einer Mannschaft hungrig zu bleiben, nachdem man in einer Champions League erfolgreiche Auftritte hatte. In Basel ist uns das beispielsweise ganz gut gelungen."

... Personalpläne: "Über einzelne Spieler und Positionen werde ich noch nicht sprechen. Die Austria hat noch zwei Spiele vor sich, davon ein sehr wichtiges mit dem Cup-Finale am Mittwoch, wo ich dabei sein werde."

... sein Trainerteam: "Ich bringe einen Assistenz- und einen Athletiktrainer mit. Über einzelne Details werden wir noch sprechen, aber ich kann jetzt schon sagen, dass Andreas Ogris ein Teil meines Trainerteams sein und als Assistenztrainer fungieren wird."

Video: https://www.youtube.com/watch?v=1mJYmUj87DY