ÖFB-Cup 07.04.2015, 13:35 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

CUP-STATISTIK: WIE 2006 BEI KAPFENBERG ZU GAST

Zum zweiten Mal in der Geschichte des ÖFB-Samsung-Cups kreuzt der FK Austria Wien in seinem „Lieblingsbewerb“ am Dienstag (20:30 Uhr/live ORF Sport+) auswärts mit dem Kapfenberger SV die Klingen.

© Bildagentur Zolles KG Cup-Statistik: Wie 2006 bei Kapfenberg zu Gast

Und wie vor neun Jahren geht es im Fekete-Stadion auch diesmal um den Einzug ins Halbfinale. Am 4. April 2006 gab es in der Steiermark ein knappes 1:0, das Mark Prettenthaler in der 59. Minute mit einem Eigentor fixierte.

Die Partie war damals ausgeglichen, Kampf war Trumpf. Auch diesmal sollten unsere Veilchen gegen den Erste-Liga-Verein auf der Hut sein und mit voller Konzentration an die Aufgabe herangehen.

Unser jüngstes Gastspiel in der Obersteiermark ist eine weitere Warnung. Am 21.4.2012 verloren wir das letzte Pflichtspiel in der 31. Bundesliga-Runde. Damals mussten sich Suttner, Gorgon und Co 0:1 geschlagen geben.

Profis» alle Termine
Montag, 27. März 2017 15:00 Uhr ics Programm: Training Ort: Steinbrunn
Montag, 27. März 2017 15:00 Uhr ics Programm: Training Ort: Steinbrunn
Dienstag, 28. März 2017 10:00 Uhr ics Programm: Training Ort: Steinbrunn
Dienstag, 28. März 2017 15:00 Uhr ics Programm: Training Ort: Steinbrunn

In einem turbulenten Finish hielt zunächst Heinz Lindner einen Foulelfer von Nathan (89.), nachdem Manuel Ortlechner (88.) wegen Torraubs ausgeschlossen worden war. Der eingewechselte Ex-Austrianer Kuljic bezwang dann Lindner per Penalty (92.) doch noch.

Übrigens hatten wir gegen die Rot-Weiß-Roten auch davor zweimal nicht gewonnen. Am 25.2.2012 setzte es in der Generali-Arena ebenfalls ein 0:1 und am 30.10.2011 trennte man sich in Kapfenberg 2:2.

Im Fekete-Stadion gelang uns übrigens in gemeinsamen Bundesliga-Zeiten in acht Partien auch nur ein einziger voller Erfolg. Diesen feierten wir am 29.11.2008 mit 2:1. Unsere Treffer erzielten damals mit Bak und Standfest zwei Defensivspieler.

Im laufenden Bewerb haben die Kapfenberger im Achtelfinale daheim immerhin den LASK mit 5:3 Toren eliminiert, wobei Ronivaldo mit drei Treffern Matchwinner der Rot-Weißen war. Der Brasilianer, der im Winter an den Verteilerkreis wechselte, aber derzeit noch verletzt ist, hält damit bei insgesamt fünf Cup-Toren.

Der in der Sky-Go-Erste-Liga-Tabelle viertplatzierte KSV hat in der Meisterschaft zuletzt in neun Runden nur eine Niederlage (3-5-1) kassiert und dabei auch nur eine von sechs Heimpartien (4-1-1) verloren. Am Freitag unterlagen die Steirer daheim SV Mattersburg 1:2.

All diese Fakten dürfen uns jedoch nicht irritieren, - der Fokus des Rekord-Cupgewinners liegt auf dem 28. Pokal-Triumph. Zuletzt setzten wir uns 2009 über Admira Wacker mit 3:1 n.V. durch. Vom damaligen Finale ist heute nur noch unser Kapitän Markus Suttner im Kader.

In der aktuellen Saison haben unsere Veilchen, die von 2003 bis 2009 fünfmal die Trophäe geholt haben und dazu einmal im Endspiel standen, nach drei Spielen mit 17:0 Toren eine makellose Cup-Bilanz. So kann es am Dienstag unter neuer Trainer-Führung weitergehen. Vorausgesetzt, die Austria zeigt sich von ihrer besten Cup-Seite.

Wissenswertes und Statistisches zum ÖFB-Samsung-Cup (Viertelfinale)

KSV 1919 – FK Austria Wien (Dienstag, 20:30 Uhr, Fekete-Stadion, SR Christoph Jäger/Salzburg)

Gesamtbilanz (inklusive Meisterschaft, Pokal und Tests) vor der 48. Partie: 8-11-28 (44:98 Tore)

Bilanz in der Bundesliga:

Gesamt 16 Spiele: 3-6-7
In Kapfenberg 8 Spiele: 2-5-1
In Wien: 1-1-6

Weg ins Cup-Viertelfinale:
KSV: 1. Runde ASK Kottingbrunn 7:0 (auswärts), 2. Runde SC Neusiedl/See 4:1 (a), Achtelfinale LASK 5:3 (h)
Austria: 1. Runde Vienna 6:0 (a), Tore: Royer (2), Harrer, Gorgon, Kienast, Grünwald; 2. Runde FC Kitzbühel 5:0 (a), Tore: Grünwald (2), Damari, Mader, Harrer; Achtelfinale TSV Hartberg 6:0  (a), Tore: Ortlechner, Salamon, M. Leitgeb, Damari, Grünwald, Harrer

Größte Cup-Erfolge:

KSV: dreimal im Halbfinale (zuletzt 2010/11 nach 1:2 daheim gegen Austria Lustenau)
Austria: 27-mal Cupsieger (zuletzt 2009 mit 3:1 n.V. gegen Admira Wacker in Mattersburg) und dazu zehnmal Finalist (zuletzt 2013 mit 0:1 in Wien gegen SV Pasching)

Weitere Cup-Termine 2014/15:

Auslosung Halbfinale: 12. April „Sport am Sonntag“ (ORFeins)
Spieltermine Halbfinale: 28. und 29. April; das 80. Cup-Endspiel findet am 3.6.(20:30 Uhr) in Klagenfurt statt. Nur ein Wiener Derby würde im Happel-Stadion ausgetragen.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle