Bundesliga 30.04.2015, 14:30 Uhr

BUNDESLIGA-LIZENZ OHNE AUFLAGEN ERHALTEN

Der FK Austria Wien erhielt am Donnerstag die Lizenz für die Bundesliga-Spielsaison 2015/16.

Bundesliga-Lizenz ohne Auflagen erhalten

Der Senat 5 der Österreichischen Fußball-Bundesliga hat nach Prüfung und Evaluierung der von den Lizenzbewerbern eingereichten Unterlagen die Lizenzentscheidungen für die Bundesliga-Spielsaison 2015/16 getroffen.

Mein Dank gilt einerseits unserem internen Lizenzteam für die Aufbereitung der Unterlagen sowie den vielen Sponsoren, Partnern und Funktionären aus unseren Gremien. Markus Kraetschmer

Der FK Austria Wien erhielt dabei als einer von drei Klubs aus Österreichs Bundesliga die Lizenz ohne Auflagen in erster Instanz.

Vorstand Markus Kraetschmer erklärt: "Der Antrag war wie in den vergangenen Jahren viel mehr als eine reine Budget-Vorschau. Wir sprechen von einem dicken Ordner mit mehr als 120 Seiten, der Antrag umfasste auch diverse Nachweise zu Lizenzen der Trainer, Ärzte-Zeugnisse, Sicherheits-Zertifikate, Infrastrukturunterlagen, Details zum Akademie und Nachwuchsbereich und vieles mehr. Das Herzstück ist aber eben der Budget-Entwurf 2015/16. Es mussten erlösseitig entsprechende Sponsoren-Verträge und -Zusagen nachgewiesen werden. Mein Dank gilt einerseits unserem internen Lizenzteam für die professionelle Aufbereitung der umfangreichen Unterlagen sowie den vielen Sponsoren, Partnern und Funktionären aus unseren Gremien, die alle mitgeholfen haben, dieses wichtige Ziel zu erreichen und sohin eine gute Basis für eine erfolgreiche Saison 2015/16 zu schaffen."

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle