Bundesliga 20.03.2015, 13:19 Uhr
© FK Austria Wien © FK Austria Wien

VORSCHAU AUF HEIMSPIEL GEGEN RIED

Dem FK Austria Wien winkt am Samstag gegen Ried (16:00 Uhr, Generali-Arena) die Möglichkeit auf den dritten Heimsieg in Serie.

© FK Austria Wien Vorschau auf Heimspiel gegen Ried

Nach dem 5:2 gegen Altach sowie dem 2:1 gegen Rapid – dazwischen wurde je ein Auswärtsspiel verloren respektive remisiert - wartet mit den Innviertlern ein Team, gegen das in den letzten zwölf Liga-Duellen nicht mehr verloren wurde.

Gerald Baumgartner und Markus Suttner bei der Pressekonferenz am Freitag

Trainer Gerald Baumgartner machte bei der Pressekonferenz am Freitag keinen Hehl aus etwaigen Aufstellungsmöglichkeiten, verriet, dass James Holland nach seiner Sperre wieder im defensiven Mittelfeld zum Einsatz kommen werde. „Er soll Stabilität hineinbringen“, sagte Baumgartner, der zudem einen Einsatz von Patrizio Stronati anstelle des gesperrten Lukas Rotpuller ankündigte.

Die Ausfälle von Fabian Koch und Jens Stryger Larsen sollen durch David de Paula oder Christian Ramsebner kompensiert werden. „Wer rechts hinten letztendlich aufläuft, entscheiden wir nach dem Abschlusstraining.“

Kapitän Markus Suttner sprach von einer gewissen „Vorfreude, die man vor jedem Heimspiel“ verspüre. „Wir hatten zuletzt bessere und schlechtere Phasen im Spiel. In manchen Perioden haben wir in Ballbesitz ganz gut kombiniert, aber wir müssen versuchen, das über 90 Minuten durchzuziehen. Zuletzt haben wir einfach zu lange gebraucht, um in die Spiele hineinzufinden.“

Dass es in Phasen wie diesen auch öffentlich „mehr Diskussionen gibt als sonst“, sei normal, „wir sind ja schließlich nicht bei irgendeinem Verein, sondern bei der Austria.“ Der 27-Jährige räumte ein: „Ja, wir haben einiges verbockt in dieser Saison, spielen aber dafür gegen jeden Gegner noch mindestens einmal, da ist noch einiges drin.“

Neben den gesperrten Rotpuller, Mario Leitgeb und Bernhard Luxbacher (sah Rot bei den Amateuren) sind am Samstag auch Jens Stryger Larsen, Fabian Koch, Ronivaldo, Alex Gorgon und Alex Grünwald nicht einsatzfähig. Die Austria liegt zurzeit zwei Zähler von den Innviertlern auf Rang sechs.

Karten erhalten Sie unter anderem unter tickets.fk-austria.at sowie an den Kassen der Ost- und den neuen Kassen der Süd-Tribüne (ab 3 bzw. 2 Stunden vor Spielbeginn geöffnet).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle