Bundesliga 15.03.2015, 10:36 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

SPÄTER, "ÄRGERLICHER AUSGLEICH"

Trainer Gerald Baumgartner, Freistoßschütze Markus Suttner und Torhüter Heinz Lindner zeigten sich ob des Unentschiedens in der Südstadt enttäuscht.

© Bildagentur Zolles KG Später, "ärgerlicher Ausgleich"

Die Freude währte nicht lang. Nur drei Minuten, nachdem Kapitän Markus Suttner den FK Austria Wien per Freistoß in Führung gebracht hatte (82.), glich Admiras Markus Katzer zum 1:1-Endstand aus (85.).

Markus Suttner (m.), Schütze des Führungstreffers, flankiert von Daniel Royer und Raphael Holzhauser

Dass mit der Vorarbeit zum Gegentreffer eine Abseitsstellung Schickers einherging, sei laut Trainer Gerald Baumgartner „ärgerlich, zumal uns vor der Halbzeitpause auch ein Elfmeter (nach Foulspiel an Holzhauser; Anm.) vorenthalten worden war“.

„Im Moment scheint nicht mehr drin zu sein. Die Admira kämpft ums Überleben, war in Hälfte eins kompakter als wir. In Halbzeit zwei haben wir dann gezeigt, wie es funktionieren könnte“, analysiert Baumgartner.

Torschütze Markus Suttner erklärt, dass man es wegen der bescheidenen Platzverhältnisse bewusst mit hohen Bällen versucht habe. Sein Freistoßtreffer sei ein Produkt vieler Übungseinheiten gewesen, „wenngleich es ein bisschen gedauert hat, bis ich endlich getroffen habe“.

Es war das erwartet schwere Spiel. Heinz Lindner

Torhüter Heinz Lindner meint: „Es war das erwartet schwere Spiel. In der ersten Hälfte war es von beiden Mannschaften nicht das Gelbe vom Ei. In der Pause haben wir uns vorgenommen, aktiver zu werden, das ist uns dann auch gelungen.“

Zwar sei die Führung durch Suttner „verdient“, das Gegentor aber „dumm“ gewesen.

Die Veilchen rangieren somit auch nach der 25. Runde auf Platz sechs. Mit der SV Ried kommt am Samstag ein Tabellennachbar in die Generali-Arena (16:00 Uhr). Wer im Rennen um den Europacup noch ein Wörtchen mitreden möchte, kann in diesem Spiel einen wichtigen Schritt dazu setzen.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 11 25
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 11 13
7. CASHPOINT SCR Altach 11 13
8. RZ Pellets WAC 11 12
9. SV Mattersburg 11 7
10. SKN St. Pölten 11 2
» zur Gesamttabelle