Akademie 29.03.2015, 10:55 Uhr
© markusreitler.com © markusreitler.com

SCHWEIZER STUDIE: GUTE AUSBILDUNGSNOTEN FÜR AUSTRIA

Dass der FK Austria Wien exzellent und erfolgreich auf dem Nachwuchs-Sektor unterwegs ist, weiß man. Jetzt hat dies eine Untersuchung durch das in der Schweiz ansässige Internationale Centre for Sport Studies (CIES) auch Schwarz auf Weiß bestätigt.

© markusreitler.com Schweizer Studie: Gute Ausbildungsnoten für Austria

Die Violetten scheinen in der Rangliste der besten Ausbildungs-Vereine europaweit unter den ersten 100 Klubs auf und belegen den 82. Rang. Die Austria hat 22 Spieler ausgebildet, die im Alter zwischen 15 und 21 Jahren mindestens drei Jahre bei einem Erstligisten des Kontinents verbrachten.

Dabei war es egal, ob die Akteure nach ihrer Ausbildung beim eigenen Klub, einem Rivalen im eigenen Land blieben oder in Europa verstreut waren. Erfasst wurden im Herbst des Vorjahres insgesamt 468 Klubs aus den 31 stärksten Ligen Europas.

Führende Ausbildungsstätte des Kontinents ist demnach weiterhin Ajax Amsterdam mit 77 Spielern in den erfassten Ligen. Dahinter folgen Partizan Belgrad (74) und der FC Barcelona (57).

Nach Ländern ist unter den Top 100 Frankreich quantitativ mit 15 Klubs am stärksten repräsentiert. Auf jeweils acht Vereine kamen Spanien und die Niederlande. Nicht vertreten sind unter den ersten Hundert die Türkei, Zypern, Rumänien und Norwegen.

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 36 81
2. FK Austria Wien 36 63
3. SK Puntigamer Sturm Graz 36 60
4. CASHPOINT SCR Altach 36 53
5. SK Rapid Wien 36 46
6. FC Flyeralarm Admira 36 46
7. SV Mattersburg 36 43
8. RZ Pellets WAC 36 42
9. SKN St. Pölten 36 37
10. SV Guntamatic Ried 36 35
» zur Gesamttabelle