Profimannschaft 14.03.2015, 08:58 Uhr

MIT DER KRAFT DES DERBY-SIEGES IN DER SÜDSTADT

Der FC Admira Wacker und der FK Austria Wien eröffnen am Samstag (16:00 Uhr) in der Südstadt die 25. Runde und damit das letzte Saison-Drittel in der tipico-Bundesliga. Beide Klubs benötigen für ihre unterschiedlichen Saisonziele Punkte.

Mit der Kraft des Derby-Sieges in der Südstadt

Die Austria bringt als beste Referenz den Derby-Sieg gegen Rapid mit. Das 2:1 sollte den Mannen von Trainer Gerald Baumgartner zusätzliche Kräfte und neues Selbstvertrauen geben. In den bisherigen zwei Saison-Duellen gab es jeweils Heimerfolge. Zuletzt triumphierten wir in der Generali-Arena 4:0. Dabei fielen alle vier Tore erst nach der Pause, nachdem der Admiraner Windbichler nach einer Stunde wegen Torraubes mit Rot vom Platz geflogen war.

An das jüngste Duell in der BSFZ-Arena erinnern wir uns jedoch ungern zurück. Am 30.8.2014 kassierten wir in der 7. Runde mit dem 1:2 die zweite Niederlage und mussten mit der Roten Laterne die Heimreise an den Verteilerkreis antreten.

Wir sollten auch diesmal auf der Hut sein, denn die Niederösterreicher blieben ihrerseits zuletzt erstmals seit Oktober ohne Gegentor. Sie sind aber mit nur elf Punkten (2-5-5) die schwächste Heimelf, haben jedoch u.a. Rapid (zweimal 1:1) Zähler abgeknöpft.

Ihr Trainer Walter Knaller kommentierte das 0:0 im Derby auswärts gegen SC Wr. Neustadt mit den Worten: „Wir sind gerüstet für den Abstiegskampf!“ Die Austria hat übrigens auswärts mit 11 Punkten (2-5-5/Rang sechs) die exakt gleiche Ausbeute wie die Admira daheim geschafft.


Statistisches und Wissenswertes zum tipico-Bundesliga-Spiel (25. Runde): Admira Wacker – FK Austria Wien (Samstag, 16:00 Uhr, BSFZ-Arena, Referee Dieter Muckenhammer/OÖ):

2014/15:
30.8.2014: 2:1 (h); Tore: Bajrami (43.), Zwierschitz (45.) bzw. Grünwald (51.)
22.11.2014: 0:4 (a); Tore: Damari (61./Foulelfer), Royer (68.), Gorgon (71., 82.); Rot: Windbichler (60./Torraub)

Saison-Ergebnisse 2013/14:
20.7.2013: 0:2 (auswärts); Tore: Hosiner (77.), Stankovic (93./Foulelfer)
28.9.2013: 1:0 (heim); Tor: R. Schicker (82.)
7.12.2013: 2:2 (a); Tore: R. Schicker (42., 75.) bzw. Kienast (12.), Ramseber (33.); Rot: Murg (Austria/59. Foul)
22.3.2014: 0:1 (h); Tor: De Paula (31.)

Liga-Serien gegeneinander:
Von den jüngsten 27 Liga-Duellen verloren wir nur vier, gewannen aber bei drei Remis 20-mal und außerdem das ÖFB-Cup-Finale 2009 (3:1 n.V.)

Höchste Bundesliga-Siege:
Austria gegen Admira: 6:0 am 26.8.1989 im Horr-Stadion; Tore: Milewskij (2), A. Ogris (2), Pfeffer, Pleva

Austria – Admira in der Südstadt: 6:1 am 6.8.1997; Tore: Schmid, Gager, Swierczewski, Pfeffer, Simon, Keller bzw. A. Ogris und zweimal 5:0 (am 6.4.2002; Tore: Rushfeldt 3, Mayrleb 2 sowie am 3.10.2004; Tore: Blanchard, Rushfeldt, Kiesenebner, Kitzbichler, Janocka

Höchste Bundesliga-Niederlage:
Austrias gegen Admira: 1:4 am 7.5.1989 in der Südstadt; Tore: Degeorgi bzw. Walter Knaller (2), U. Müller, Rodax

Liga-Assists:
Admira: 4 Thürauer, 3 Quedraogo, 2 R. Schicker
Austria: 5 Meilinger, 4 Royer, je 2 Damari, Grünwald, M. Leitgeb, Larsen, Suttner, Zulechner
 
Kopftore:
Admira: 2 erzielt (Zwierschitz) bzw. 10 kassiert (Liga-Spitze)
Austria: 5 (Gorgon 2, Damari),m Kamara, Shikov) bzw. 5

Joker-Tore:
Admira: 3 (B. Sulimani 2, Quedraogo)
Austria: 6 (Grünwald, Royer je 2, Kamara, Kvasina)

Tore in ersten 15 Minuten:
Admira: 1 erzielt bzw. 5 kassierten
Austria: 9 bzw. 4

Tore ab 76. Minute:
Admira: 4 bzw. 9
Austria: 7 bzw. 7 kassiert

Tore aus Standards:
Admira: 6 bzw. 15 (Liga-Spitze)
Austria: 9 bzw. 8

Elfmeter:
Admira: 2 von 3 verwandelt bzw. 2 aus 2 kassiert
Austria: 3 aus 5 (Damari 2, Grünwald bzw. Grünwald und Holzhauser scheiterten) bzw. 2 aus 2

Ausschlüsse:
Admira: 6 (Wessely, Winddbichler, R. Schicker jeweils Rot sowie Windbichler 2, Wessely jeweils Gelb-Rot)
Austria: 4 (Shikov, Stronati jeweils Rot sowie Salamon, Ramsebner jeweils Gelb-Rot)

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle