Bundesliga 06.03.2015, 12:25 Uhr

FAN-INFOS VOR DEM 312. WIENER DERBY!

Damit einem familienfreundlichen, violetten Heimderby nichts im Weg steht, hat der FK Austria Wien in seiner Rolle als Veranstalter zahlreiche Maßnahmen gesetzt.

Fan-Infos vor dem 312. Wiener Derby!

Einlass in die Generali-Arena, wo die Austria am Sonntag um 16:30 Uhr Rapid empfängt, wird wie immer eineinhalb Stunden vor Anpfiff gewährt. Stadion-Besuchern wird empfohlen, rechtzeitig vor Ort zu sein, da verstärkte Kontrollen an den Eingängen zu Wartezeiten führen können.

Nachdem der Gäste-Sektor aufgrund von seitens der Bundesliga gesetzten Sanktionen frei bleibt, entschied sich die Austria für einen ausgedehnten exklusiven Karten-Vorverkauf für Austria-Mitglieder und Abonnenten sowie für einen personalisierten freien Verkauf. Einer entsprechenden Gruppenbildung von Anhängern des Gästevereins wurde somit weitestgehend vorgebeugt. Das violette Heimderby steht unter dem Motto "Vier Tribünen, eine Farbe".

Auch rund um die Generali-Arena sind die Voraussetzungen für ein friedliches Einstimmen auf den Schlager gewährleistet. So wurde im Rahmen von zwei Sicherheitsbesprechungen eine Sicherheitszone (VO) für den Umkreis von rund 100 Metern definiert, desweiteren werden 250 Ordner sowie 500 Exekutiv-Beamte in ganz Wien patrouillieren.

Die Ost-Tribüne ist für Sonntag als einziger „Fan-Sektor“ der Generali-Arena bestimmt. Auf den Tribünen Süd, Nord und West sind Bekleidungsstücke, die auf eine Mannschaftszugehörigkeit hinweisen (Kopfbedeckungen wie Mützen, Kappen, Oberbekleidungen oder Schals) selbstverständlich erlaubt und erwünscht, die Mitnahme von Fahnen, Doppelhaltern, Trommeln, Megaphonen, Plakaten oder Transparenten ist auf diesen Tribünen jedoch untersagt.

Eine Nacht- und Video-Überwachung rund um die Generali-Arena soll auch in den Tagen vor dem Spiel für Sicherheit sorgen.

Auf ein friedliches violettes Heimderby und Fußballfest!

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 18 48
2. LASK 18 34
3. spusu SKN St. Pölten 18 29
4. RZ Pellets WAC 18 27
5. FK Austria Wien 18 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 18 26
7. TSV Prolactal Hartberg 18 23
8. SK Rapid Wien 18 20
9. SV Mattersburg 18 19
10. FC Wacker Innsbruck 18 17
11. CASHPOINT SCR Altach 18 14
12. FC Flyeralarm Admira 18 11
» zur Gesamttabelle