Akademie 10.02.2015, 10:32 Uhr

WOHLFAHRT BESUCHTE AKADEMIE-SPIELER IN SCHULE

Rund 60 Talente nehmen derzeit das duale Ausbildungssystem des FK Austria Wien in Anspruch und streben im Ballsportgymnasium Wien die Matura an. Sportdirektor Franz Wohlfahrt besuchte sie.

Wohlfahrt besuchte Akademie-Spieler in Schule

Nach freien Minuten im Terminkalender unseres neuen Sportdirektors Franz Wohlfahrt sucht man derzeit vergebens. Strategie- und Vertragsgespräche halten sich die Waage, hinzu kommen zahlreiche Trainingsbeobachtungen und Medien-Termine.

Wohlfahrt im Ballsportgymnasium

Dem Besuch im Ballsportgymnasium Wien räumte der 50-Jährige dennoch zweieinhalb Stunden ein – und das aus voller Überzeugung, wie er im Gespräch mit den Verantwortlichen der Bildungsstätte - darunter Direktor Werner Scharf und Administrator Andreas Asperl - betonte: „Die schulische Ausbildung ist Teil meines gesamten Ichs, das ich später einmal darstellen werde. Unseren jungen Spielern werden hier einzigartige Möglichkeiten geboten.“

Wohlfahrt machte sich zunächst mit den tollen Gegebenheiten der vertraut und stellte sich zudem den Lehrern vor, ehe er sich in Einzelgespräche begab.

Anschließend ging es in die Klassenräume: Talente aus dem Profi-, Amateur- und Akademie-Bereich genießen hier in Abstimmung mit den Trainingszeiten ihre Ausbildung.

Unser Sportdirektor, der als Aktiver knapp 500 Spiele für den Bundesliga-Rekordmeister Austria bestritt, verschaffte sich Einblicke in die individuellen Situationen vieler, gab Ratschläge und sagte der Schule auch für die Zukunft eine enge Kooperation zu.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle