Akademie 17.11.2014, 14:07 Uhr

ZUM DRITTEN MAL IN FOLGE ALLE PUNKTE!

Zum Saisonabschluss 2014 gelang es unseren Akademieteams bereits zum dritten Mal in Folge – nach den überzeugenden Siegen gegen die AKA Burgenland und AKA SV Ried - alle möglichen Punkte einer Runde in der ÖFB Jugendliga einzufahren.

Zum dritten Mal in Folge alle Punkte!

Die kampfstarken Mannschaften des WAC gastierten in Wien-Favoriten, bei windigen Verhältnissen am Laaerberg entwickelten sich stürmische Spiele mit vielen Toren und in Summe hochverdienten Austria-Siegen.

Offensive ist Trumpf - unsere U16 ist zurzeit ein veritabler Torgarant.

Für die U18 war es überhaupt der vierte Sieg in Folge, damit katapultierte sich das Team von Trainer Cem Sekerlioglu noch auf Platz zwei der Tabelle vor, mit Arnel Jakupovic, gegen Ried Dreifachtorschütze, stellt man zudem mit 11 Treffern den Topscorer der Liga.

Mit gesamt 46 erzielten Treffern entwickelte sich die U16 zur Torfabrik ihres Bewerbes – 4,18 Tore pro Match sind absolute Ligaspitze – dem 7:1 gegen Burgenland und 9:0 gegen Ried folgte nun ein überzeugendes 6:2 gegen den WAC.

Viele verschiedene Torschützen, Halil Erbay mit 9 erfolgreichen Torabschlüssen bester Scorer im Team von Trainer Roman Stary, die U16-Veilchen überwintern als Tabellendritter in Reichweite zum Führungsduo.

Das jüngste Akademieteam unter Trainer Christoph Glatzer stabilisierte sich im Laufe des Herbstdurchganges, zum Abschluss konnte trotz raschem 0:1-Rückstand ein klarer, hochverdienter 4:1-Heimerfolg gefeiert werden.

Stefan Sulzer gelang dabei ein Doppelpack, der Stürmer ist mit neun Treffern auch zielsicherster Spieler des U15-Teams. Platz vier in der Herbstabrechnung lassen durchaus noch berechtigte Hoffnungen auf einen Angriff auf die Top-3 im Frühjahr 2015 zu.

33 Meisterschaftsspiele wurden somit in Summe absolviert, 18 Siege eingefahren, 4 Mal remisiert und 11 Niederlagen mussten aufgearbeitet werden. Die Plätze zwei (AKA U18), drei (AKA U16) und vier (AKA U15) nach dem Herbstdurchgang 2014  sowie die positive Einzelspielerentwicklung vieler Talente, die sich auch in diversen ÖFB- und internationalen Nachwuchsnationalteams (Serbien, Tschechien, Polen) durchsetzen konnten, lassen ein durchaus positives Gesamtresümee des abgelaufenen Halbjahres zu.

Ergebnisse

VERBUND AKA U18 FK Austria Wien – AKA WAC 4:2 (3:2)
Jakupovic 3, El Moukhantir

VERBUND AKA U16 FK Austria Wien – AKA WAC 6:2 (3:2)
Holzer 2, Fitz 2, Rinic, Adamov

VERBUND AKA U15 FK Austria Wien – AKA WAC 4:1 (2:1)
Sulzer 2, Zellmann, Jukic