Profimannschaft 21.11.2014, 14:44 Uhr

VORSCHAU AUF ADMIRA-SPIEL

Vor dem Bundesliga-Spiel der 16. Runde zwischen dem FK Austria Wien und dem FC Admira Wacker Mödling (Samstag, 18:30 Uhr, Generali-Arena) gewährt Trainer Gerald Baumgartner Einblick in die Vorbereitungen auf die Partie.

Vorschau auf Admira-Spiel

„Von den Erfolgen von gestern können wir uns nichts mehr kaufen“, sagt Austria-Trainer Gerald Baumgartner in Anlehnung an den 3:2-Sieg der letzten Runde über Rapid, „aber natürlich hat er in Sachen Selbstvertrauen und Motivation schon einiges in der Mannschaft bewirkt.“

Dieser sei wichtig für „den ganzen Klub und die Fans gewesen, aber jetzt stehen uns noch vier Spiele im Herbst (davon drei in der Generali-Arena; Anm.) bevor, in denen wir unseren Fans Freude bereiten wollen.“

Während der letzten beiden Wochen fand Austrias Chefcoach eine kleinere Trainingsgruppe vor. Ein Teil weilte bei Nationalteams, andere Spieler ließen Blessuren ausheilen. Jens Stryger Larsen wird aufgrund eines im Derby zugezogenen Blutergusses nicht spielen können, Martin Harrer befindet sich nach einem Bänderriss im Sprunggelenk ebenso in der Reha-Phase wie Philipp Koblischek (Muskelfaserriss).

Gorgon versprüht so viel Engagement und Spielfreude, dass es schön ist, ihm zuzusehen. Gerald Baumgartner

Sascha Horvath hätten wir in dieser Woche ebenfalls gerne in den Matchkader genommen, er konnte aber zwischen Montag und Donnerstag wegen Adduktorenproblemen nicht trainieren. Leider sind solche kleineren Verletzungen in letzter Zeit öfter dazwischengekommen.“

Sonderlob gab’s von Baumgartner indes für jene Spieler, die während der letzten Wochen im Training Gas gaben. „Die Mannschaft hat ausgezeichnet gearbeitet.“ Auf Rückfrage hob Baumgartner vor allem einen Mann hervor: Alexander Gorgon.

Die Verletzung des 26-Jährigen ist vollends ausgeheilt. Baumgartner: „Gogo ist in einem sehr guten Zustand. Er versprüht so viel Engagement und Spielfreude, dass es schön ist, ihm zuzusehen. Seit er wieder da ist, haben wir eine Option mehr in unseren Reihen.“

Profis» alle Termine
Montag, 27. März 2017 15:00 Uhr ics Programm: Training Ort: Steinbrunn
Montag, 27. März 2017 15:00 Uhr ics Programm: Training Ort: Steinbrunn
Dienstag, 28. März 2017 10:00 Uhr ics Programm: Training Ort: Steinbrunn
Dienstag, 28. März 2017 15:00 Uhr ics Programm: Training Ort: Steinbrunn

Ebenso wahrscheinlich ist eine Rückkehr von Markus Suttner in den Matchkader. „Sutti ist nach seinem Muskelbündelriss wieder fit und wird in den Kader zurückkehren. James Holland ist noch ein wenig von den Reisestrapazen mit dem Nationalteam gezeichnet und dementsprechend müde.“ Tarkan Serbest stelle aber eine gute Alternative zu ihm da. 

Das jüngste Aufeinandertreffen mit der Admira habe man noch in schmerzlicher Erinnerung, damals unterlag man in der Südstadt mit 1:2 und rutschte auf den letzten Tabellenrang ab. „Seither fand eine Weiterentwicklung statt. Wir wollen den Schwung mitnehmen und nicht einen Prozent weniger investieren als im Derby. Das wird auch nötig sein, die Admira ist ein unangenehmer Gegner.“

Sport-Vorstand Thomas Parits stellt klar, dass es gegen die Südstädter Konzentration, Biss und Einstellung brauche. „Wir dürfen nur einen Fehler nicht machen: Den Gegner unterschätzen. Aber ich habe Vertrauen in die Mannschaft und bin davon überzeugt, dass sie diese Hürde meistern wird.“

Eine Premiere wird es am Samstag ebenfalls geben: Gegen die Admira wird die neue Videowall in der Ecke Nord/Ost eingeweiht. Diese ersetzt unser altes, zuverlässiges Modell nach mehr als elf Jahren und besticht durch hohe Auflösung und eine noch größere Bildfläche.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle