Profimannschaft 07.11.2014, 16:47 Uhr

TASK FORCE FÜR PARITS-NACHFOLGE TAGTE ERSTMALS

Eine hochkarätige Runde traf am Freitagnachmittag erstmals zusammen und beriet sich in einer dreieinhalbstündigen Sitzung über die Neubesetzung der Position AG-Vorstand Sport.

Task Force für Parits-Nachfolge tagte erstmals

Es ist nicht bloß eine Position, die nach dieser Saison neu besetzt werden muss, es ist jene des Sport-Vorstands. Und damit eine der wichtigsten im gesamten Klub. Der Vertrag von Thomas Parits, in dessen Amtszeit seit 2006 ein Meistertitel, zwei Cupsiege, die Teilnahme an der Champions-League-Gruppenphase sowie einige Toptransfers glückten, läuft mit Juni 2015 aus, danach wechselt er in den wohlverdienten Ruhestand. Über seinen Nachfolger wird seit längerem von vielen Seiten spekuliert, tatsächlich beschäftigt sich damit aber eine eigens gegründete Task Force.

Diese tagte heute erstmals. Wolfgang Katzian ist als Präsident und Aufsichtsratsvorsitzender in der führenden Position dieser Gruppe, der auch Bürgermeister Michael Häupl (Vorsitzender Kuratorium), Karl Blecha (stv. Aufsichtsratsvorsitzender und Verwaltungsratsvorsitzender), Hannes Sereinig (Vorstand von Hauptsponsor VERBUND AG und Mitglied des Aufsichtsrates), Herbert Prohaska (Austrias Jahrhundert-Fußballer und nationaler Fußball-Experte), Hans Joachim Watzke (Vorsitzender der Geschäftsführer von Borussia Dortmund und internationaler Fußball-Experte) sowie Markus Kraetschmer als Wirtschafts-Vorstand FK Austria Wien AG angehören.

Besprochen wurden u.a. das aktuelle Organigramm der Gesamtabteilung Sport, das genaue Anforderungsprofil sowie die bisher vorliegende Kandidatenliste. Aus dieser wurde nunmehr eine Shortlist erstellt, mit jenen Kandidaten werden Gespräche folgen, um letztendlich den finalen Vorschlag für den Aufsichtsrat zu erarbeiten. Dieser ist ja gemäß der gesetzlichen Bestimmungen für die Neubestellung zuständig.

Präsident Wolfgang Katzian: „Das heutige Meeting war sehr gut und extrem konstruktiv. Wir wissen genau, wie unsere nächsten Schritte auszusehen haben.“

AG-Wirtschafts-Vorstand Markus Kraetschmer ergänzt: „Unser Zeitplan bleibt unverändert, spätestens im ersten Quartal 2015 wollen wir den Nachfolger von Thomas Parits präsentieren.“