Bundesliga 08.11.2014, 13:45 Uhr

STATISTIK: PRATER EIN GUTER DERBY-BODEN

Auch wenn das Wiener Gipfeltreffen zwischen Rapid und Austria am Sonntag (14:30 Uhr) von der Tabelle her vielleicht nicht der große Hit der 15. Runde in der tipico-Bundesliga ist, dürfte das 311. Derby von den Fans, der Tradition und der Rivalität her die größte Resonanz finden.

Statistik: Prater ein guter Derby-Boden

Beide Klubs haben noch dazu nach ihren Zu-null-Niederlagen vor einer Woche sportliche Wiedergutmachung im Sinn. Unseren Veilchen sollte dabei der Statistik-Umstand Auftrieb geben, dass wir im Prater-Oval seit 6. Mai 2001 in sechs Pflichtspielen gegen den Rivalen ungeschlagen sind.
 
Nach dem 0:2 im Mai 2001 feierten wir gegen die Rapidler inklusive ÖFB-Cup-Finale 2005 (3:1) dort fünf Siege und erreichten einmal ein Remis. Die jüngsten Vergleiche 2011/12 im EM-Stadion von 2008 brachten ein 3:0 (am 21.8.2011 vor 31.800 Besuchern) und ein 0:0 (18.2.2012/29.400).
 
Die Hütteldorfer waren damals mit ihren zwei Heimspielen freiwillig übersiedelt, weil es im Spieljahr davor zu Zuschauerkrawallen samt Spielabbruch im Westen Wiens gekommen war. Ab heuer spielt Rapid im Prater, da die Hanappi-Anlage durch einen Neubau ersetzt wird.

Omer Damari im Duell mit Rapids Petsos.

Im Happel-Stadion gab es übrigens bisher 54 Derbys, wobei unsere Veilchen bei 14 Remis mit 23:17 Erfolgen und 78:68 Toren vorne liegen. Während die Grünweißen in der Statistik aller Duelle und jener in der Meisterschaft führen, ist die Austria in der Bundesliga-Bilanz (ab 1974) mit 56:47 Siegen voran.
 
Unser jüngster Derby-Sieg datiert vom 17.2.2013 mit 2:1. Nachdem Trimmel die Gastgeber in Hütteldorf in Führung gebracht hatte, drehte Hosiner mit einem Doppelpack die Partie, die Boskovic (29.) bzw. Koch (92.) mit Gelb-Rot wegen Fouls vorzeitig beendeten.
 
Allen Viola-Fans sind aber ganz besonders die Prater-Auftritte in der Gruppenphase der Champions League vor einem Jahr in Erinnerung, die die Austria erstmals in ihrer Klubgeschichte erreicht hatte. Gegen Zenit St. Petersburg (4:1), FC Porto (0:1) und den späteren Finalisten Atletico Madrid gelang eine ordentliche Premiere.
 
Statistisches und Wissenswertes zum 311. Derby in der tipico-Bundesliga (15. Runde) SK Rapid – FK Austria (Sonntag, 14:30 Uhr/live Sky/SR Alexander Harkam/Steiermark)
 
Gesamtbilanz nach 310 Spielen: 127-71-112 (578:497 Tore)
Meisterschaft nach 278 Spielen: 116-68-94 (512:421)
Bundesliga nach 155 Spielen: 47:52-56 (195:206)
Happel-Stadion nach nach 54 Spielen: 17-14-23 (68:78)
 
Saison-Resultate 2013/14:
0:0 (heim) am 11.8.2013; Gelb-Rot: Palla (R/26. Foul)
1:0 (auswärts) 27.10.2013; Tor: Boyd (88.)
3:1 (h) am 9.2.2014; Tore: Rogulj (36./Eigentor), Sabitzer (79.), Sonnleitner (84.) bzw. De Paula (26.)
1:0 (a) am 6.4.2014; Tor: Sabitzer (66.) Gelb-Rot: Burgstaller (R/86. Foul)
 
Saison-Resultat 2014/15:
2:2 (a) am 24.8.2014; Tore: Beric (35.), Schwab (85.) bzw. Gorgon (1.), Damari (63./Handelfer)
 
Höchste Siege der Geschichte:
Rapid gegen Austria 10:1 (23.8.1942 im Prater-Stadion)
Austria gegen Rapid 6:0 (12.10.1969 im Prater-Station)
 
Höchste Siege in der Bundesliga (seit 1974):
Rapid gegen Austria 5:1 (28.3.1981 im West-Stadion)
Austria gegen Rapid 5:1 (viermal, zuletzt 17.4.1993 Hanappi-Stadion)
 
Jüngste Derby-Siege:
Rapid gegen Austria 1:0 (6.4.2014 in Generali-Arena)
Austria gegen Rapid 2:1 (17.2.2013 im Hanappi-Stadion)
 
Jüngste Derby-Serien:
Rapid: Sechs Duelle in Serie ohne Niederlage (3-3-0)
Austria: Im Prater seit 6.5.2001 in sechs Partien (inklusive Cup-Finale 2005) ungeschlagen (5-1-0)
 
Aktuelle Liga-Serien:
Rapid: Holte in den vergangenen acht Runden fünf Siege bei einem Remis und zwei Niederlagen
Austria: Zuletzt 3-2-2 nach sieben Spielen ohne Sieg zu Saisonbeginn
 
Liga-Torschützen:
Rapid: 8 Beric, je 2 Schwab, F. Kainz, Schaub, St. Hofmann, je 1 Alar, Dibon, M. Hofmann, Prosenik, Schrammel, Sonnleitner
Austria: 5 Damari, je 3 Royer, Grünwald, je 1 Kamara, De Paula, Gorgon, Meilinger, Stryger-Larsen
 
Joker-Tore in Liga:
Rapid: 2 (Schwab, Prosenik)
Austria: 2 (Kamara, Grünwald)
 
Kopftore in Liga:
Rapid: 5 erzielt (Schwab 2, Prosenik, Beric, Dibon) bzw 0 kassiert
Austria: 2 (Kamara, Damari) bzw 4
 
Liga-Tore aus Standards:
Rapid: 6 erzielt (4 nach Corner, 1 nach Freistoß, 1 Elfer) bzw 3 kassiert (2 aus Freistoß, 1 Elfer)
Austria: 2 (Elfer Grünwald, Damari) bzw 5 (3 nach Corner, 1 Elfer, 1 aus Freistoß)
 
Liga-Assists:
Rapid: 3 Schrammel, je 2 St. Hofmann, Schaub, F. Kainz, Pavelic, Dibon, Sonnleitner
Austria: je 3 Royer, Meilinger, 2 Damari, je 1 Suttner, Kamara, Stryger-Larsen, Grünwald, M. Leitgeb
 
Liga-Tore in ersten 15 Minuten:
Rapid: 2 (Schrammel, Beric) bzw 2
Austria: 6 (je 2 Damari, Royer, je 1 Gorgon, Stryger-Larsen) bzw 3
 
Liga Tore in letzten 15 Minuten (ab 76.):
Rapid: 4 bzw 7
Austria: 2 bzw 3
 
Liga-Einsätze 2014/15
Rapid: je 14 Novota (voll), Sonnleitner (1 Ausschluss), St. Hofmann (7x ausgewechselt), je 13 Schrammel (voll), Beric (4x aus-, 1x eingewechselt, 2 Ausschlüsse)
Austria: je 14 Lindner (voll), Stryger-Larsen (1x eingewechselt), Meilinger (4x aus-, 3x eingewechselt), 13 Grünwald (8x aus-, 1 eingewechselt)

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 20 44
2. FC Red Bull Salzburg 20 43
3. SK Rapid Wien 20 34
4. FC Flyeralarm Admira 20 31
5. LASK 20 27
6. FK Austria Wien 20 26
7. CASHPOINT SCR Altach 20 25
8. SV Mattersburg 20 21
9. RZ Pellets WAC 20 16
10. SKN St. Pölten 20 7
» zur Gesamttabelle