Akademie 03.11.2014, 09:29 Uhr

PUNKTEMAXIMUM GEGEN DAS BURGENLAND

Das U18-Team des FK Austria Wien fuhr am Wochenende ebenso einen Kantersieg ein wie die U16. Auch die U15 setzte sich knapp aber verdient durch.

Punktemaximum gegen das Burgenland

Diese Bilanz kann sich sehen lassen. Zwei klare Siege für U18 und U16, ein enges, aber dennoch verdient gewonnenes U15-Match ergeben in Summe neun Punkte in der ÖFB Jugendliga für die Akademiemannschaften der Austria gegen die Auswahlen des Burgenlandes.

In den verbleibenden zwei Herbstrunden (AKA SV Ried / A, 08.11.; AKA WAC / H, 15.11.) haben die violetten Youngsters die Möglichkeit, den momentanen Aufwärtstrend zu bestätigen und alle Spieler die Chance, den Titel Akademiespieler des Herbstes zu erlangen.

Die jeweiligen Sieger wären damit die Nachfolger der prämierten Akademiespieler des Sommers, Onurkan Önkür (U15), Dominik Fitz (U16) und Marco Krainz (U18).

Ergebnisse

VERBUND AKA U18 FK Austria Wien – AKA Burgenland 5:0 (3:0)
Jakupovic (2), Hadzikic N., El Moukhantir, Yücel

VERBUND AKA U16 FK Austria Wien – AKA Burgenland 7:1 (4:0)
Tomic 2, Erbay 2, Bumbic, Fitz, Aksu

VERBUND AKA U15 FK Austria Wien – AKA Burgenland 2:1 (2:0)
Hnilica, Jukic

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle