Profimannschaft 10.10.2014, 14:06 Uhr

GORGON VOR RÜCKKEHR: "ICH MUSSTE DAS DURCHDRÜCKEN"

Wieder fit, erstarkt und bebartet nähert sich Alexander Gorgon nach Wochen, die keineswegs leicht waren, der Rückkehr ins Mannschaftstraining.

Gorgon vor Rückkehr: "Ich musste das durchdrücken"

Den einen kommt eine Länderspiel-bedingte Pause gelegener, den anderen weniger. Wäre es ob unserer ersten Heimniederlage in dieser Saison keineswegs unangenehm gewesen, die Niederlage gegen den WAC früher als später auszumerzen, so kommt das spielfreie Wochenende zumindest aus der Sicht angeschlagener Spieler zu einem opportunen Zeitpunkt.

Alex Gorgon steht diesem beispielsweise zwiespältig gegenüber. Auf der einen Seite schmerzte das 0:2 gegen den Tabellenführer, auf der anderen Seite aber auch für einige Wochen das linke Knie. Nun nähert sich der 25-Jährige – „endlich“, wie er sagt – der Rückkehr ins Mannschaftstraining.

„In dieser Woche habe ich täglich mit Martin Mayer (Fitnesscoach; Anm.) trainiert, täglich Steigerungen erzielt. Es ist schwer, den Zeitpunkt meiner Rückkehr vorauszusagen, aber ich hoffe, nächste Woche schon große Teile des Mannschaftstrainings mitmachen zu können“, so der Wiener.

Kurzzeit-Adieu nach Geburt

Zwei Tage vor dem Abflug kam mein Mädl zur Welt, aber diese eine Woche wollte und musste ich durchdrücken. Alex Gorgon

Ein beleidigtes Seitenband zeichnete unter anderem dafür verantwortlich, dass „Gogo“ sechs Tage Physiotherapie und Individualtraining in Deutschland einschob. Schweren Herzens, wie er gesteht. „Zwei Tage vor dem Abflug kam mein Mädl zur Welt, aber diese eine Woche wollte und musste ich durchdrücken.“

Der familiären Entbehrung wurde mit täglichen Skype-Sessions Linderung getan, der körperlichen Blessur mit jeweils zwei Behandlungen respektive Physio-Trainings entgegengewirkt. „Jetzt kann ich es wieder mit dynamischeren Übungen aufnehmen, am Freitag waren schon Tor-Abschlüsse möglich“, lächelt der offensive Flügelspieler, der mittlerweile bei 103 Pflichtspiel-Einsätzen (24 Tore) für die Austria hält.

Eine Sache wäre da jedoch noch: Der Bart…

Gorgon scheint mit der Frage danach beinahe gerechnet zu haben, erklärt: „Ich wollte mir schon länger einen richtigen Vollbart stehen lassen. Zusätzlich läuft eine Wette mit Kumpels, dass wir uns bis Anfang November nicht mehr rasieren würden. Für mich ist es aber eine Wette ohne Reiz, ich wollte den Bart sowieso stehen lassen.“

Egal ob „nur“ bis November oder darüber hinaus – in gewisser Weise könnte es ein Vollbart für die Ewigkeit werden. Demnächst finden Fotoshootings für ein neues Mannschaftsposter statt…

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 12 28
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 12 16
7. CASHPOINT SCR Altach 12 16
8. RZ Pellets WAC 12 12
9. SV Mattersburg 12 7
10. SKN St. Pölten 12 2
» zur Gesamttabelle