Allgemeine News 13.10.2014, 10:24 Uhr

DIE ERSTEN TEAMSPIELER SIND ZURÜCK

James Holland kehrte aufgrund einer leichten Sprunggelenksverletzung vorzeitig von Australiens Nationalteam zurück, Vanche Shikov wird ihm am Montag ebenfalls angeschlagen folgen.

Die ersten Teamspieler sind zurück

Ein Einsatz von Beginn an hätte James Holland am Dienstag im Testspiel Australiens gegen Katar geblüht, stattdessen trat unser Mittelfeldspieler vorzeitig die Heimreise an. Der 25-Jährige verstauchte sich beim 0:0 gegen die Vereinigte Arabischen Emirate das Sprunggelenk und wurde am Sonntag bereits von Austrias Sporttherapeut Christian Hold behandelt.

Angeschlagen ist auch Vanche Shikov. Dieser spielte sowohl bei Mazedoniens 3:2-Sieg über Luxemburg als auch am Sonntagabend bei der 0:1-Niederlage gegen die Ukraine durch und nahm ein blaues Auge sowie eine Knie-Blessur mit. Er kehrt am Montag nach Wien zurück.

Wieder uneingeschränkt bereit stehen Markus Suttner und Heinz Lindner, die Österreichs Siege über Moldawien und Montenegro jeweils von der Bank aus mitverfolgten.

Omer Damari steht unterdessen am Montagabend noch ein Einsatz bevor, er gastiert mit Israel bei Andorra, nachdem Damari zuletzt beim 2:1-Sieg über Zypern einen Treffer beigesteuert hatte.

Gut präsentieren sich auch die ÖFB-Nachwuchs-Teamspieler der Austria, die ihren Anteil am Erreichen der U17 und U19 UEFA Elite EM Runden im kommenden Frühjahr 2015 auch mit erzielten Treffern eindrucksvoll gezeigt haben.

So gelangen Marko Kvasina und Sascha Horvath jeweils die 1:0-Siegestreffer der U19 gegen Lettland und Kasachstan, Arnel Jakupovic steuerte beim 2:0 gegen der U17 Albanien einen Treffer bei, zuvor wurde auch San Marino mit 2:0 bezwungen.

Beide Teams kämpfen noch um den Gruppensieg, die U19 unter Teamchef Hermann Stadler gegen Deutschland (neben Kvasina und Horvath stehen noch Osman Hadzikic, Stefan Jonovic, Nikola Zivotic und Petar Gluhakovic im Aufgebot), das U17-Team unter Trainer Manfred Zsak bereits am Montag gegen Norwegen. (neben Jakupovic sind noch Dominik Krischke und Denis Tomic im Kader).