Allgemeine News 09.10.2014, 15:57 Uhr

ECKE SÜD/WEST: "DIE DIMENSION WIRD NOCH ERSICHTLICH"

Das neue Areal der Generali-Arena wird ein barrierefreies Eintrittsportal inklusive moderner Inneneinrichtung und Vidiwall. Die Fertigstellung naht.

Ecke Süd/West: "Die Dimension wird noch ersichtlich"

Die Grundpfeiler stehen, das Fundament ist gegossen. Die Neugestaltung der Ecke Süd/West verläuft nach zahlreichen Regentagen im Sommer seit mehreren Wochen voll nach Plan.

In den allwöchentlich stattfindenden Baubesprechungen wurden zuletzt diverse Zeitfenster festgelegt. Aus diesen geht hervor, dass „wir den neuen, zukunftsweisenden Tribünenbereich gegen Ende der Herbst-Saison in Betrieb nehmen könnten“, wie AG-Vorstand Markus Kraetschmer erklärt.

Vorausgesetzt, dass sich etwaige Wetterkapriolen bis dahin in Grenzen halten, „haben wir im Klub die Weichen mit Hinblick auf diesen Zeitraum gestellt“. Mit den jüngsten Fortschritten sei man hochzufrieden: „Die Dimension des Projekts wird aber erst ersichtlich, wenn der neue Stadionbereich in Betrieb genommen wird.“

Das neue "Tor zum Verteilerkreis" wurde mit Weitblick konzipiert, bietet aber schon jetzt infrastrukturelle und komfortbezogene Vorteile sonder Zahl. Personen, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen – und die Anzahl derer wird sich mit der Erweiterung der U-Bahn-Linie 1 weiter steigern – kommen über das neue Eintrittsportal barrierefrei zu ihren Plätzen.

Der Vorplatz ist entsprechend großzügig gestaltet, der Buffet-Bereich der Ecke Süd/West wandert in den Innenbereich der Arena - fortan kann man sich von Wind und Wetter geschützt gemütlich stärken.

Im neuen Tribünen-Bereich werden sich auch jene Besucher einfinden, die das Service "Bundesliga on Ear", das wir für blinde und sehbehinderte Menschen mit besonderen Audiokommentaren anbieten, in Anspruch nehmen wollen.

Demnächst werden die Stiegen und Tribünen-Plätze in Form gebracht, anschließend die Außenanlagen und der Aufzug innerhalb der Tribüne installiert. Schließlich stehen mit der Inbetriebnahme der Ecke Süd/West künftig auch zwei neue Vidiwalls (statt bisher einer) parat – und auch diese können sich sehen lassen. Das Bildformat wechselt von 4:3 auf 16:9 und erstreckt sich künftig auf über 40 Quadratmeter pro Vidiwall.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle