Allgemeine News 02.12.2014, 16:39 Uhr

ERGREIFENDER BESUCH IM ST. ANNA KINDERSPITAL

Es hat Tradition, doch zur Gewohnheit wird es nie. Am Dienstag besuchte der FK Austria Wien die St. Anna Kinderkrebsforschung im 9. Wiener Gemeindebezirk und verzauberte Kindern, mit denen es das Schicksal zurzeit schlechter meint, zumindest einen Nachmittag.

Ergreifender Besuch im St. Anna Kinderspital

Bereits das zwölfte Jahr in Serie gingen unsere gesamte Mannschaft sowie das Trainerteam auf die Kinder zu, hörten sich deren Geschichten an, spielten Karten, machten gemeinsame Fotos und ließen zu guter Letzt auch viele violette Geschenke da.

Bilder des Besuchs

Der Besuch schien für die Patienten, unter denen einige den heutigen Tag herbeizusehnen scheinten und im Austria-Trikot auf ihre Idole warteten, eine willkommene Abwechslung vom Alltag. Für unsere Spieler war er jedenfalls eine ergreifende Erfahrung.

Austria-Trainer Gerald Baumgartner sagte im Anschluss: "Bei der Austria hat dieser Besuch mittlerweile Tradition, für mich war es das erste Mal. Wir haben versucht, den Kindern ein paar schöne Momente zu bereiten und ihnen ganz viel Kraft auf ihrem jeweiligen Weg mitzugeben."

"Wir wollten den Kindern Freude machen und ein positives Zeichen setzen, sodass sie neuen Mut schöpfen können", meinte Daniel Royer. Alex Gorgon fügte an: "Wir machen das bereits seit Jahren und versuchen damit, etwas Schönes in den Alltag der Kinder zu bringen."

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 36 81
2. FK Austria Wien 36 63
3. SK Puntigamer Sturm Graz 36 60
4. CASHPOINT SCR Altach 36 53
5. SK Rapid Wien 36 46
6. FC Flyeralarm Admira 36 46
7. SV Mattersburg 36 43
8. RZ Pellets WAC 36 42
9. SKN St. Pölten 36 37
10. SV Guntamatic Ried 36 35
» zur Gesamttabelle