Profimannschaft 08.09.2014, 10:27 Uhr

TRANSFER-ANALYSE TEIL II: PARITS ÜBER DIE ZUGÄNGE

Thomas Parits, AG-Vorstand Sport des FK Austria Wien, analysiert im zweiten Teil unserer Transfer-Analyse die Neuzugänge der jüngsten Übertrittszeit.

Transfer-Analyse Teil II: Parits über die Zugänge

Am Montag um Mitternacht ging eine durchaus intensive Transferperiode zu Ende. 15 Akteure wurden abgeben (hier geht’s zur Analyse), während sieben (zumindest zwischenzeitlich) hinzustießen oder von Leihen zurückkehrten.

Thomas Parits über …

Omer Damari unterschrieb bis 2018 bei Violett

… Omer Damari (kam von Hapoel Tel Aviv/ISR): „Wir haben Omer Damari lange beobachtet, er verkörpert genau jenen Spielertyp, den wir für diese Position gesucht haben. Natürlich war und ist ein israelischer Teamstümer seiner Klasse vielen Klubs ein Begriff. Wir sind froh, dass er jetzt bei uns ist.“

… Vanche Shikov (kam von Volyn Lutsk/UKR): „Vanche Shikov war ebenfalls ein Transfer, den wir aufgrund von unserer Spielanlage getätigt haben. Wir haben unter anderem einen kopfballstarken Innenverteidiger benötigt. Shikov haben wir sehr früh beobachtet, er spielt sehr routiniert, abgeklärt, ist nicht umsonst in Mazedonien Vize-Kapitän. Er ist ein exzellenter Nachfolger für Kaja Rogulj. Er bringt jene Attribute mit, die Gerald Baumgartner in seinem Spiel braucht.“

… Jens Stryger Larsen (kam von Nordsjaelland/DNK): „Unser Fokus lag auf einem offensiven Außenverteidiger. Jens‘ hat sehr gute Anlagen, die unserem Stellungsspiel entgegenkommen. Wir sind auf dieser Position nun so besetzt, wie wir uns das vorgestellt haben.“

… Mario Leitgeb (kam vom SV Grödig): „Wir haben uns im Sommer nach einem defensiven Mittelfeldspieler, einem Sechser, umgesehen. Mario Leitgeb hat ein ähnliches System schon bei Grödig gespielt und dort einen wichtigen Part eingenommen.“

Marco Meilinger kann im offensiven Mittelfeld auf allen Positionen eingesetzt werden

… Marco Meilinger (kam vom FC Salzburg): „Ein sehr dynamischer Spieler, bei dem das Gesamtpaket top ist. Qualität, Persönlichkeit und Perspektive - ein Austria-Spieler.“

… Martin Harrer (kam von SCR Altach): „Martin war bei Altach einer der stärksten Spieler, er hat für mich alle Möglichkeiten und Qualitäten, ein wichtiger Spieler bei der Austria zu werden. Er ist ein technisch starker, ehrgeiziger Spieler, der nur seine Chance nützen muss. Er muss geduldig sein und hart weiterarbeiten, dann macht er Karriere bei uns. Er ist wie die jetzigen Leihspieler, die wir haben, die Zukunft der Austria. Solche Spieler geben wir nicht aus der Hand.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle