Profimannschaft 25.09.2014, 11:25 Uhr

SHIKOV MUSS WEGEN PRELLUNG ZURÜCK NACH WIEN

Alle Versuche, den Schmerzen zu trotzen, haben nichts genützt. Die Beschwerden, die Vanche Shikov nach einem Zusammenprall mit dem Keeper vom FC Kitzbühel hat, sind über Nacht größer geworden, der Mazedonier wird gegen Grödig ausfallen.

Shikov muss wegen Prellung zurück nach Wien

Der Bodycheck zwischen dem Teamspieler und Kitzbühels Tormann Basic passierte bereits in der ersten Hälfte des Cupspiels (hier geht's zum Spielbericht). Shikov musste danach schon einige Minuten auf dem Platz behandelt werden, biss allerdings noch die Zähne bis zur 60. Minute zusammen, ehe ihn Flo Mader in der Innenverteidigung ersetzte. Heute Morgen konnte der baumlange Abwehrspieler aber nicht einmal mehr schmerzfrei die Treppen steigen, geschweige denn aufgrund einer Beckenprellung ein Training absolvieren.

Austrias Glück im Unglück: Das Innenverteidiger-Duo Christian Ramsebner (zuletzt krank) und Manuel Ortlechner (wieder fit nach Adduktorenproblemen) steht wieder zur Verfügung und wird morgen nach Grödig nachreisen. Ebenso Daniel Royer, der wie Shikov an einer Beckenprellung laborierte, seit er vor knapp zwei Wochen bei seinem Treffer gegen Ried mit voller Wucht in die Torstange gerutscht war.

Auch David de Paula angeschlagen

Das Trio war unter der Woche bei den Amateuren im Training in Wien geblieben, wird morgen zur Mannschaft nach Grödig kommen. Dafür reisen neben Shikov auch Philipp Koblischek und Sascha Horvath zurück, sie sollen am Freitag bei den „Amas“ in Neusiedl in der Regionalliga Ost dabei sein.  

Auch bei David de Paula steht hinter einem Einsatz in Grödig ein Fragezeichen. Er bekam im Cupspiel zwei Schläge auf dieselbe Stelle am Sprunggelenk, hat deswegen ebenfalls heftige Schmerzen.

Der Rest der Mannschaft ist aber wohlauf, war heute am Vormittag in zwei Gruppen aufgeteilt. Die Startelf von gestern absolvierte ein Regenerationsprogramm auf dem Radergometer, die anderen trainierten auf dem Sportplatz in Kitzbühel.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 34 75
2. FK Austria Wien 34 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 34 57
4. CASHPOINT SCR Altach 34 53
5. FC Flyeralarm Admira 34 46
6. SK Rapid Wien 34 40
7. SV Mattersburg 34 40
8. RZ Pellets WAC 34 38
9. SKN St. Pölten 34 36
10. SV Guntamatic Ried 34 32
» zur Gesamttabelle