Profimannschaft 11.09.2014, 09:51 Uhr

NACH "ERFAHRUNG SPANIEN" LIEGT SHIKOVS FOKUS AUF RIED

Trotz der Niederlage zum EM-Qualifikations-Auftakt gegen Spanien spricht Vanche Shikov von einer wertvollen Erfahrung. Sein Fokus liegt jedoch schon wieder auf dem Heimspiel gegen Ried (Samstag, 18:30 Uhr).

Nach "Erfahrung Spanien" liegt Shikovs Fokus auf Ried

Es gibt vermutlich nicht viele Fußball-Profis, die ein Spiel gegen Spanien gegenwärtig nicht zu ihren Karriere-Highlights zählen würden. Vanche Shikov, 34-facher Teamspieler und Vize-Kapitän Mazedoniens, teilt eine ähnliche Betrachtungsweise, spricht aber lieber von einer „wertvollen Erfahrung“.

„Spanien hat keine gute Weltmeisterschaft hinter sich, aber immer noch ein sehr gutes Team“, erzählt der 29-Jährige, der am Montag bei der letztlich klaren 1:5-Niederlage in Valencia durchspielte. „Von Partien gegen solche Mannschaften, solche Spieler, kann man als Einzelner nur profitieren.“

Training vom 10. September
Besonders herausgestochen sind für ihn auf Seiten des Gegners Sergio Ramos und David Silva. „Ramos ist ein Weltklassespieler, der große Fähigkeiten besitzt, aber im Spiel vor allem damit brilliert, dass er den Ball immer sehr schnell weiterlaufen lässt. Und Silva ist ein kleiner, aber unheimlich flinker und technisch starker Spieler.“

Shikov hat die „Erfahrung Spanien“ mitgenommen, aber am Dienstag bereits wieder gezeigt, worauf sein Fokus ausgerichtet ist. Nach der langen Rückreise samt einer Zwischenlandung in Zürich begab sich unser Innenverteidiger vom Flughafen Wien-Schwechat direkt nach Favoriten und absolvierte eine einstündige Konditions- und Regenerationseinheit.

„Das ist nur normal, tut meinem Körper gut“, bleibt Shikov, der bereits im Alter von 20 Jahren sein A-Team-Debüt gab, bescheiden. „Mein Fokus liegt jetzt schon wieder komplett auf der Partie gegen Ried. Ich bin froh, wieder hier zu sein und blicke mit viel Zuversicht auf die kommenden Aufgaben voraus. Es wird Zeit, dass wir uns endlich für unsere Arbeit belohnen und gegen Ried drei Punkte holen.“

Leere Worte? Keineswegs. Bei einer Pressekonferenz in Mazedonien schwärmte Shikov nicht nur von der Austria, sondern vor allem von den Fans. „Die Atmosphäre in unserem Stadion ist besonders, im Wiener Derby war sie sogar richtig beeindruckend.“

Noch bessere wird sie allerdings freilich, wenn uns gegen die Innviertler der erste Dreipunkter gelänge.
Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 19 44
2. FC Red Bull Salzburg 19 42
3. SK Rapid Wien 19 31
4. FC Flyeralarm Admira 19 28
5. LASK 19 26
6. CASHPOINT SCR Altach 19 25
7. FK Austria Wien 19 23
8. SV Mattersburg 19 18
9. RZ Pellets WAC 19 16
10. SKN St. Pölten 19 7
» zur Gesamttabelle