Profimannschaft 01.10.2014, 15:00 Uhr

HOLLAND VERBLÜFFT ALLE!

25 Minuten waren in der Partie gegen Grödig (0:0) absolviert, als sich James Holland bei einer unschönen Attacke durch Timo Brauer am Sprunggelenk verletzt hatte. Glück im Unglück: Seit Mittwoch steht der Australier wieder im Mannschaftstraining, übrigens ebenso wie Sascha Horvath.

Holland verblüfft alle!

Schon wenige Sekunden nach dem Zusammenprall (Video) verblüffte James Holland das Ärzteteam. „Gebt mir ein Tape und lasst mich weiterspielen“, sagte der 25-Jährige, während er in Richtung Betreuerbank humpelte, um verarztet zu werden.

Dass sein Sprunggelenk zu diesem Zeitpunkt bereits eine große Rissquetschwunde zierte, wollte er schlicht ausblenden, nicht sein Spiel gegen Grödig gefährden lassen.

„Unsere Betreuer haben aber die richtige Entscheidung getroffen“, blickt Assistenzcoach Renato Gligoroski auf Samstag zurück. „James wurde sofort behandelt, die Stelle gekühlt. Wäre sie noch eine volle Stunde der Wärme und Reibung ausgesetzt worden, hätte das fatale Folgen haben können.“

Bilder des Mittwochtrainings
Und siehe da: Bereits am Mittwoch war Holland in beiden Trainingseinheiten trotz deutlich sichtbarer Stollenspuren wieder mit von der Partie. Übrigens ebenso wie Sascha Horvath, der sich am Freitag beim 2:0-Sieg der Austria Amateure bei Neusiedl/See eine leichte Gehirnerschütterung zugezogen hatte.

Mittwochvormittag hatte die Mannschaft Koordinations-Übungen, zudem Trainingsspiele in Sechs-gegen-Sechs-Formationen durchgespielt, am Nachmittag stand eine Regenerations- und Grundlagenausdauer-Einheit in der Kraftkammer an.

Donnerstag und Freitag rücken taktische Belange für das Spiel gegen Tabellenführer WAC (Ticket-Infos) in den Fokus. Dann wieder mit von der Partie sein könnte auch Markus Suttner, der zurzeit an einer Prellung in Kniehöhe laboriert. Definitiv an Bord ist dann auch Trainer Gerald Baumgartner, der zurzeit bei einem UEFA-Pro-Lizenz-Kurs weilt.

Aussetzen müssen zurzeit bekanntlich Alex Gorgon, der aufgrund von Knie-Problemen im deutschen Herxheim behandelt wird, sowie Philipp Koblischek - er zog sich im Spiel der Austria Amateure gegen Neusiedl/See einen Nasenbeinbruch zu.
Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle