Profimannschaft 26.09.2014, 09:12 Uhr

GRÜNWALD: „GRÖDIG WIRD WIEDER EIN HARTER BROCKEN“

Im Moment interessiert der Tabellenplatz niemanden. Der FK Austria Wien ist aktuell zwar nur auf dem 7. Rang, allerdings zeigt die Formkurve bei den Violetten steil nach oben. Und das macht allen Mut. Alex Grünwald ist das beste Beispiel dafür.

Grünwald: „Grödig wird wieder ein harter Brocken“

Der Blondschopf hatte am Mittwoch maßgeblichen Anteil am dritten Sieg in Serie. Im Cup den FC Kitzbühel zeigte er bei seinen beiden Treffern eine perfekte Schusstechnik sowie Treffsicherheit, bereitete Damaris Tor mit einem weiten Pass über die Abwehr mustergültig vor.

Grünwald durfte in Kitz zweimal jubeln

Grünwalds Erklärung für die gute Form: „Wir machen jetzt nichts anders als vorher, aber jetzt passen die Erfolgserlebnisse, ist uns der Knopf aufgegangen.“ Er selber hat in seiner persönlichen Trainingsvorbereitung allerdings doch Feinheiten verändert, hat sein Programm in der Kraftkammer etwas angepasst. „Ich wollte offenbar immer zu viel, habe jetzt den goldenen Mittelweg gefunden.“

Keine großen Gedanken möchte er mehr an den verpatzten Saisonstart verschwenden, spricht nur davon, dass „man sich viele Gedanken gemacht hat, damit auch die Selbstverständlichkeit verloren gegangen war“. Jetzt ist man allerdings wieder mit voller Gedankenpower unterwegs, das zeichnete sich auch schon vor dem 5:0 in Kitz ab. „Ich dachte nie daran, dass dort etwas passieren kann.“

Johann Hofinger, der das Mini-Trainingslager in Kitz organisierte, mit den Cup-Torschützen

Vor Grödig, wohin die Mannschaft heute von Kitzbühel weg übersiedeln wird, ist man jedenfalls gewarnt. Grünwald: „Es tut gut zu wissen, dass wir wieder in der Spur sind, aber wir bleiben am Boden. Es war vor unserer Siegesserie nicht alles so schlecht, genauso gibt es jetzt noch Luft nach oben.“ Klar ist, dass man am Samstag in Grödig wieder einen Dreier einfahren möchte, aber die Nummer 10 weiß: „Das wird wieder ein harter Brocken.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 19
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. FK Austria Wien 9 15
4. SK Rapid Wien 9 13
5. LASK 9 13
6. FC Flyeralarm Admira 9 13
7. CASHPOINT SCR Altach 9 12
8. RZ Pellets WAC 9 11
9. SV Mattersburg 9 6
10. SKN St. Pölten 9 2
» zur Gesamttabelle