Profimannschaft 26.09.2014, 11:04 Uhr

AUSTRIA VOR GRÖDIG: SPANNUNG HOCH HALTEN!

Dass die Partie SV Grödig gegen FK Austria Wien kein ungleiches Duell ist, weiß jeder spätestens seit dem Ende der letzten Saison. Im Mai schnappten sich die Salzburger den Europacup-Startplatz, Violett ging im direkten Vergleich leer aus. Am Samstag (18:30 Uhr, live in SKY) werden die Veilchen erneut eine Topleistung benötigen, um den Erfolgsrun der vergangenen Wochen fortsetzen zu können.

Austria vor Grödig: Spannung hoch halten!

Nach Siegen gegen Ried, Salzburg und Kitzbühel wollen Markus Suttner & Co in Grödig nachlegen. Im mondänen Hotel Kempinski wurden die Batterien seit dem Cupspiel am Mittwoch wieder auf „full“ gestellt, heute geht es mit dem Bus direkt nach Salzburg zum Abschlusstraining weiter (17:00 Uhr).

Personelle Änderungen sind garantiert. Vanche Shikov fällt mit einer Beckenprellung aus, David de Paula hat Probleme im Sprunggelenk. Dafür stehen Manuel Ortlechner, Christian Ramsebner und Daniel Royer wieder zur Verfügung.

Voll fokussiert: Baumgartner und Larsen

Coach Gerald Baumgartner spürt im täglichen Training den Aufwind bei seinen Spielern. „Wir sind sehr happy, dass wir wieder zurück in die Erfolgsspur gefunden haben. Das tut der Austria-Familie sehr gut.“ Zudem sei die Meisterschaft jetzt wieder etwas mehr offen, Titelfavorit Salzburg konnte bislang noch nicht wie prognostiziert wegsprinten.

„Der Dreier bei Red Bull war ein big point match. Wir haben gesehen, dass wir gegen die Besten bestehen können, haben auf hohem Niveau gespielt, wenngleich man auch sagen muss, dass es auch genauso in die andere Richtung hätte gehen können.“

Das 3:2 ist allerdings schon wieder längst Vergangenheit, jetzt gilt es in Grödig von der ersten Minute weg mit dem Kopf auf dem Platz zu sein. „Sie sind ein unmittelbarer Konkurrent für uns“, sagt Baumgartner mahnend, „sie sind gut in die Liga gestartet und ich erwarte ein spannendes Spiel. Aber wir sind sehr gut drauf, voll fokussiert und wollen wieder auf Sieg spielen.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle