Amateure 12.09.2014, 20:48 Uhr

2:2 – AUSTRIA AMATEURE ERKÄMPFEN REMIS

Die Jungs aus Favoriten lagen gegen Amstetten bereits 0:2 zurück, doch die violetten Spätzünder konnten noch ausgleichen.

2:2 – Austria Amateure erkämpfen Remis

Mängel im Spielaufbau und Schwächen im Zweikampfverhalten wurden durch das konsequente Verwerten der eigenen Standardsituationen wett gemacht. Kvasinas Kopfballverlängerung nach einem Eckball und Kilkas Traumfreistoßtor retteten den Jungveilchen einen Punkt. Die Amstettner hatten die erste gute Chance im Spiel, doch Schreiber klärte mittels Fußabwehr zur Ecke (11.). Zellhofer brachte die Gäste nach einem Strafstoß – Stark hielt seinen Gegenspieler am Dress zurück - in Führung (15.). Das Team von Andi Ogris, das an einigen Positionen umgestellt wurde, hatte Mühe mit den schnellen Vorstößen der Niederösterreicher.

Mit Fortdauer des Spiels kamen die Violetten zeitweise besser in die Gänge. Doch an der Strafraumgrenze der Gäste war Endstation, denn die Mostviertler standen hinten sehr kompakt. Die Favoritner taten dennoch leider zu wenig um Ball und Gegner unter Kontrolle zu bringen. Deinhofer prüfte Schreiber, doch der Tormann der Amateure ließ nichts anbrennen (40.), doch nur 60 Sekunden später traf der völlig frei stehende Rülling nach einem Querpass mit einem satten Schuss ins Tor zum 2:0 für die Gäste (41.).

Auch nach der Pause waren erneut die Amstettner am Zug, ein abgefälschter Schuss von Zellhofer verpasste Schreibers Gehäuse klar (53.). Immerhin probierte es Vukovic einmal mit einem Weitschuss, doch der Ball ging leider deutlich über das Tor (56.). Glück hatten die Veilchen als Rüllings gefühlvoller Drehschuss an die Stange krachte (57.). Nach dem Anschlusstreffer aus einer Standardsituation kam nochmals Hoffnung auf in der Verbund-Akademie. Kilkas Eckball verlängerte Kvasina per Kopf zum 1:2 (63.).

Endlich nahm das Spiel der Veilchen Fahrt auf. Franks abgefälschter Schuss verfehlte nur knapp das Tor (66.). Ein wunderschöner Freistoß von Kilka landete exakt im langen Eck - 2:2 (69.). Die Jungveilchen blieben auch mit zehn Mann aktiv, Frank wurde nach einem Foulspiel mit Gelb-Rot ausgeschlossen (84.). Nächste Woche treffen die Veilchen auf die St. Pölten Juniors, gespielt wird wieder in der Verbund-Akademie (19.9.2014, 19:00 Uhr). Der Eintritt ist für alle Austria-Abobesitzer kostenlos.

Austria Amateure – Amstetten 2:2 (0:2)

Austria Amateure: Schreiber; Blauensteiner, Stark, Koblischek (63. N. Hadzikic), Kilka; Vukovic; Prokop, Kvasina, Horvath (87. Endlicher), Zivotic; Frank.

Amstetten: Affengruber; Deinhofer, Keusch (68. Gradinger), Achleitner, Fahrngruber; Lachmayr, Teurezbacher (66. Wurm), Plank, Rülling; Kozelsky, Zellhofer (63. Talir).

Tore: Kvasina (63.), Kilka (66.) bzw. Zellhofer (15.), Rülling (41.).

Gelb: Stark, Frank bzw. Lachmayr, Wurm.

Gelb-Rot: Frank (84.).

SR Pethö, 250 Zuschauer.