Bundesliga 15.08.2014, 08:35 Uhr

BAUMGARTNER HAT ALLE MANN AN BORD!

Ohne komfortabler Ausgangsposition, dafür in voller Besetzung und mit viel Mut reist der FK Austria Wien am Samstagnachmittag nach Graz, wo wir am Sonntag (16:30 Uhr) im Topspiel der 5. Bundesliga-Runde beim SK Sturm unser neues, gänzlich in Weiß gehaltenes Auswärtstrikot einweihen.

Baumgartner hat alle Mann an Bord!

Unsere Bilanz gegen die Grazer fiel in der Vorsaison klar positiv aus, zwei Siegen und einem Remis steht nur eine Niederlage gegenüber. Und auch Trainer Gerald Baumgartner hat gute Erinnerungen. In der abgelaufenen Spielzeit eliminierte er mit seinem vormaligen Klub SKN St. Pölten die Steirer im „Duell um Europa“ aus dem ÖFB Samsung Cup. Dem vorausgegangen war ein 120-minütiger Fight, in dem die Baumgartner-Elf den längeren Atem bewiesen hatte.

Bilder vom Training dieser Woche

„Das sind tolle Erinnerungen, ist aber Vergangenheit. Sturm startete mit zwei Niederlagen in die Saison, hat sich aber gefangen und lässt nun eine Spielidee erkennen“, weiß Baumgartner, der ebenso wie der Rest der Mannschaft fest davon überzeugt ist, dass die eigene Philosophie schon bald zu greifen beginnt.

"Das Vertrauen ineinander wächst"

„Ich kann nur wiederholen: Die Mannschaft arbeitet im Training einwandfrei. Die jüngsten Resultate haben es nicht leichter gemacht, aber in dieser Truppe steckt ein derartiger Zusammenhalt, dass es schon beeindruckend ist.“

Die Kennenlernphase zwischen Trainer und Spieler sei ebenfalls schon sehr weit fortgeschritten. „Ich denke, dass das Vertrauen der Spieler und Trainer ineinander immer größer wird. Auch glaube ich, dass die Mannschaft von unserer Idee überzeugt ist, den Plan erkennt.“

Profis» alle Termine
Montag, 13. Februar 2017 20:00 Uhr ics Programm: Geburtstag Ch. Martschinko Ort:
Donnerstag, 16. Februar 2017 20:00 Uhr ics Programm: Geburtstag Raphael Holzhauser Ort:

Generalprobe für Wiener Derby

Die Austria wartet nach wie vor auf den ersten Sieg in dieser Bundesliga-Saison. Ein Umstand, mit dem vor Anbruch des fünften Spieltags nicht zu rechnen war. Klar ist auch, dass die Tabellenkonstellation von Runde zu Runde aussagekräftiger wird und eine Woche vor dem Wiener Derby, für das 9.800 Karten der 11.900 erhältlichen Karten (aufgrund der Umbauarbeiten in der Ecke Süd/West sind 600 Plätze der Südtribüne gesperrt) abgesetzt wurden, auch Selbstvertrauen eine große Rolle spielt.

Das Vertrauen der Anhängerschaft ist dennoch gegeben, diese mobilisieren dieser Tage eine große Anhängerschar per Zug nach Graz. Baumgartner bekräftigte schon nach dem Remis in Wiener Neustadt, „dass es Zeit wird, dieses Vertrauen endlich zurückzuzahlen“.

Spielerisch fehle nicht mehr „so viel. Und das, was fehlt, versuchen wir im Training zu erarbeiten. Die Mannschaft ist mit so viel Energie bei der Sache – wir müssen diesen Schalter jetzt nur noch auch im Spiel umlegen“.

Linktipp:
+ Ganz in Weiß: So spielen wir in Graz

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle