Profimannschaft 24.07.2014, 15:14 Uhr

KAMARA UND LUXBACHER STEHEN VOLL IM SAFT

Die Personalsituation bereitet Freude. Zwei weitere Spieler stehen wieder voll im Training, ein anderer nähert sich diesem Schritt für Schritt an. Plus: Trainingsbilder

Kamara und Luxbacher stehen voll im Saft

Nicht selten betonte Gerald Baumgartner in den vergangenen Wochen, welch hohen Fitnesslevel die geplante Spielphilosophie verlangt. Nichtsdestotrotz steht dem Austria-Trainer zurzeit eine nahezu vollzählige Mannschaft im Training zur Verfügung.

Training vom 23. Juli

Das könnte zum einen daran liegen, dass so häufig wie nie sportmedizinische Kontrollen durchgeführt und auch berücksichtigt werden, und zum anderen daran, dass jene Akteure, die zuletzt dem Lazarett angehörten, nun wieder im Training stehen.

Allen voran zu nennen ist hier Bernhard Luxbacher. Der 19-Jährige, der sich im Jänner im Rahmen eines Testspiels gegen Dynamo Dresden das Kreuzband gerissen hatte und operiert wurde, steht nun wieder voll im Training. Hatte er bis vor kurzer Zeit Übungen, die Zweikämpfe inkludierten, gemieden, so könnte er Ende der Woche im Trikot der Austria Amateure sein Comeback geben. Diese testen am Freitag um 16:00 Uhr auswärts gegen den FC Pasching.

Ebenso ohne Einschränkungen trainiert Ola Kamara. Der Angreifer verspürte am Montag Probleme in der Wade und brach das Training ab. Eine reine Vorsichtsmaßnahme, wie die medizinische Abteilung betont. Mittlerweile erhielt der 24-Jährige wieder grünes Licht – ist voller Tatendrang bei der Sache.

"Können sehr stark werden"

Tarkan Serbest, der sich im Mai einen Einriss in der linken Schulterkapsel zuzog, steht bereits wieder am Trainingsplatz, nimmt schon an vielen Übungen teil, muss jedoch voraussichtlich bis Anfang September jene, die Zweikämpfe beinhalten, weglassen.

Baumgartner gab den Spielern am Donnerstagvormittag frei, am Nachmittag standen eine Video-Analyse, Spielformen, Taktik sowie Schnelligkeit auf dem Programm. „Die Jungs ziehen voll mit. Jetzt benötigt es noch das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten sowie in die Spiel-Philosophie. Sind diese Komponenten mithilfe von guten Spielen gegeben, können wir sehr stark werden.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 11 25
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 11 13
7. CASHPOINT SCR Altach 11 13
8. RZ Pellets WAC 11 12
9. SV Mattersburg 11 7
10. SKN St. Pölten 11 2
» zur Gesamttabelle