NACHHALTIGES STADION

Nachhaltiges Stadion – nachhaltiger Fußballklub

Der FK Austria Wien hat sich für die Zukunft nicht nur in Sachen Fußball viel vorgenommen, sondern möchte auch weiterhin mit Nachhaltigkeit punkten. Aus diesem Grund wurde 2015 im Rahmen des ÖkoBusinessPlans der erste Nachhaltigkeitsbericht eines österreichischen Bundesliga-Vereins erstellt. Mit diesem Bericht möchten wir uns an unsere Stakeholder richten, die sich auch für ökonomische, ökologische und soziale Projekte des FK Austria Wien interessieren: Fans, Sponsoren, Funktionäre, Mitarbeiter, Spieler, Medien, Anrainer und viele mehr.

Nachhaltiges Stadion: S.T.A.R.-PROJEKT GENERALI-ARENA NEU

Das viersäulige S.T.A.R.-Projekt (Fertigstellung 2019) inkludiert das Stadion, die Trainingsplätze, die Akademie sowie ein Regionales Nachwuchszentrum und wird sohin zum größten Bau-Projekt in der Geschichte des Klubs. Mit diesem Projekt haben wir die Möglichkeit, unser CSR-Management weiter zu intensivieren. Das Stadion wird möglichst nachhaltig gestaltet, was durch eine anerkannte Gebäudezertifizierung belegt wird. Deshalb arbeiten wir mit ExpertInnen der ÖGNI (Österreichische Gesellschaft für nachhaltige Immobilienwirtschaft) an einer Zertifizierung nach DGNB-Standard. Zudem streben wir die Erreichung des klimaaktiv-Standards an. Die Generali-Arena ist damit voraussichtlich das erste zertifizierte Stadion im deutschsprachigen Raum. Wichtigste Projekte dabei sind die Errichtung einer Photovoltaikanlage, höchste Energieeffizienz und LED-Beleuchtung, Barrierefreiheit und Familienfreundlichkeit.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 10 30
2. SKN St. Pölten 10 21
3. LASK 10 20
4. FK Austria Wien 10 16
5. RZ Pellets WAC 10 14
6. SK Puntigamer Sturm Graz 10 13
7. SK Rapid Wien 10 12
8. SV Mattersburg 10 10
9. TSV Prolactal Hartberg 10 9
10. FC Wacker Innsbruck 10 9
11. CASHPOINT SCR Altach 10 8
12. FC Flyeralarm Admira 10 8
» zur Gesamttabelle