DAS ERNST-HAPPEL-STADION

Das Ernst-Happel-Stadion

Comeback im Happel-Stadion

Mit Sommer 2016 kehrt der FK Austria Wien für zwei Jahre in das Prater-Oval zurück. Nach der Präsentation des neuen VIP- und Event-Konzepts gibt es bereits drei Monate vorher zahlreiche Vorreservierungen.

Die Austria in der UEFA Champions League

Ende April 2016 präsentierte der Klub seine Pläne für die kommenden Jahre – und die haben es in sich. Die Veilchen gewannen mit DO & CO den weltweit größten Sportevent-Gastronomen für sich. 

Dieser tischt üblicherweise in der Formel 1 und der UEFA Champions League sowie bei der EURO 2016 in Frankreich auf. Ab Juli zählt auch das Ernst-Happel-Stadion – Austrias Ausweichstätte während des Generali-Arena-Ausbaus – dazu.

DO & CO serviert bis Sommer 2018 in den VIP-Bereichen des Prater-Ovals. Im Anschluss – wenn das neue Schmuckkästchen in Wien-Favoriten steht – in der gesamten Generali-Arena.

Apropos Happel-Stadion: Mit diesem verfügen die Veilchen nicht nur über eine direkte U-Bahn-Anbindung. Auch kehrt die Austria in ihre traditionsreiche, langjährige Heimstätte zurück. Seit 1946 absolvierte Österreichs letzter Champions-League-Vertreter über 500 Spiele im Prater. Mehr als 10 Millionen Menschen pilgerten zu diesen– im Schnitt knapp 20.000 pro Partie.