PARTNER



NEWS DETAILS

Doppel-Torschütze Marko Stankovic im Duell gegen Evertons Vellios.


14.07.13 19:03

ANKICK-Tag: Stankovic-Doppelpack bei 2:1-Sieg gegen Everton

 

Schöner Erfolg für Österreichs Meister. Die Austria bezwang im Rahmen des ANKICK-Tags im letzten Testspiel vor dem Bundesliga-Start Premier-League-Klub Everton mit 2:1, ein Doppelpack von Marko Stankovic machte den Sieg vor 7.125 Zusehern in der Generali-Arena möglich.


Damit verlief das Wochenende ganz nach dem Geschmack der Austria-Familie, denn bereits am Freitag war man dank eines klaren 3:0-Sieges  gegen die SV Oberwart in die zweite Cup-Runde eingezogen, am Samstag startete eine umfangreiche Werbe-Kampagne, die 800 Plakatstellen in ganz Wien sowie österreichweite TV-Spots umfasst. Ebenso hervorzuheben ist, dass am Sonntag das 4.000 Abo für die neue Saison verkauft wurde. Damit befinden sich die Veilchen weiterhin auf Rekord-Kurs – so viele Saison-Karten wurden innerhalb dieses kurzen Zeitraums (seit 17.6. läuft der Verkauf) noch nie abgesetzt.


Coach Nenad Bjelica mischte seine Startelf durch, viele der „Cup-Sieger“ von Oberwart blieben auf der Bank, zudem fehlte mitunter Markus Suttner aufgrund eines Magen-Darm-Virus. Jene Mannschaft, die den neu verlegten Rasen in der Generali-Arena einweihen durfte, erwischte dafür einen Auftakt nach Maß. Zwölf Minuten waren gespielt, als Stankovic in der Folge einer Pressing-Situation einen Pass der „Toffees“ abfing, Keeper Joel Robles umkurvte und auf 1:0 stellte.


Dem Führungstreffer der Veilchen sollten zwei weitere schön herausgespielte Möglichkeiten folgen, doch sowohl Rubin Okotie als auch Srdan Spiridonovic fehlten bei ihren Versuchen Zentimeter. Everton fand seine erste gute Möglichkeit nach einer halben Stunde vor, doch Heinz Lindner stellte bei einem Schuss-Versuch von Steven Naismith seine Reflex-Schnelligkeit unter Beweis.


Stattdessen war es erneut die Austria, die dank Stankovic jubeln durfte. Zuerst hatte der an diesem Tag für die Standards zuständige „Stanko“ einen Freistoß zur Mitte getreten, und als Leighton Baines im Strafraum die Hand zur Hilfe nahm, stellte Stankovic folglich per Elfmeter trocken auf 2:0 (37). Der Zwei-Tore-Vorsprung währte jedoch nur kurz, Apostolos Vellios bezwang Lindner drei Minuten später per Kopf aus kurzer Distanz (40.).


Während Everton in seinem ersten Testspiel zur Pause nahezu die gesamte Mannschaft auswechselte, wurde auf Seiten der Austria Lindner durch Ivan Kardum ersetzt, Kaja Rogulj kam für  Manuel Ortlechner ins Spiel und kehrte damit nach überstandener Rückenverletzung zurück.


Bjelica, der seine umfassendste Wechsel-Serie nach einer Stunde vollzog, sah von der Trainerbank aus, wie Okotie und sein späterer Ersatz Philipp Hosiner weitere Male an Evertons Schlussmann scheiterten, Spiridonovic war bei einem abgefälschten Schuss indes die Querlatte im Weg.


Nachdem sich in der Zwischenzeit auch Kardum in einem Eins-gegen-Eins-Duell auszeichnen konnte, hätte die Austria beinahe eine frühzeitige Entscheidung herbeigeführt, doch einen Schussversuch von Tomas Jun haben die Englänger noch von der Linie gekratzt. Am Ende blieb es beim 2:1-Sieg.


Für die Austria beginnt nun die Vorbereitung auf das Spiel gegen die Admira – der Karten-Vorverkauf für die Partie gegen Toni Polsters Mannschaft startet am Montag!

 

FK Austria Wien: Lindner (46. Kardum); Koch, Ramsebner (60. Rotpuller), Ortlechner (46. Rogulj), Leovac (60. Dilaver); Holland (42. Wimmer), Spiridonovic (60. Mader), Stankovic (60. Vrsic); Murg (60. Gorgon), Okotie (60. Hosiner), Royer (60. Jun).


Everton FC: Robles; Browning (46. Hibbert), Baines (46. Oviedo), Jagielka (46. Distin), Duffy, Naismith (46. Mirallas), Pienaar (46. Kennedy), Osman (46. Grant/66. McAleny), Gibson (68. Junior), Vellios (46. Anichebe), Gueye (46. Fellaini).


Tore: Stankovic (12., 37./Elfmeter); Vellios (39.)


SR. Grobelnik, 7.125 Zuseher


<- Zurück zu: NEWS ARCHIVE